www.traumrouten.com
 
FAQ | Impressum |  Kontakt | Sitemap


Triumph stellt die neue Speed Triple 2008 vor

Nach wie vor fasziniert der „Werks-Streetfighter” mit puristisch-aggressiver Ausstrahlung, dem einmaligen Dreizylinderherzen und einem hochwertigen Fahrwerk, nun ergänzt durch verfeinerte Bremsentechnik, einen optimierten Sitzkomfort und feine optische Retuschen.

TRIUMPHs Flaggschiff der Urban Sports-Baureihe, die Speed Triple, geht 2008 bereits in ihr vierzehntes Jahr. Mit einer Vielzahl Retuschen aktualisieren die Briten den unnachahmlichen Mix aus bärenstarker Dreizylinder-Power, erstklassigem Fahrwerk und puristisch-aggressiver Attitüde. So verleihen optische Modifikationen wie die überarbeiteten Kühlerabdeckungen der Speed Triple 2008 eine homogenere Erscheinung, die neue konische eloxierte Aluminium-Lenkstange und die Schwarz eloxierte USD-Gabel setzen ästhetische Kontraste. Komplett umgestaltet zeigt das Heck der Speed Triple einen neuen Hilfsrahmen, polierte Edelstahl-Hitzebleche und neue kugelgestrahlte Aluminium-Soziusrasten, die Beifahrern mehr Beinfreiheit gewähren. Eine neue Klarglas-Rücklichteinheit samt filigranerem Kennzeichenhalter verleihen der Heckansicht den letzten Schliff.

Für geringere ungefederte Massen wurden die auffälligen Mehrspeichen-Leichtmetallräder komplett überarbeitet, was gemeinsam mit der konischen Aluminium-Lenkstange und den Supersportpneus für ein noch schärferes Einlenkverhalten und präzisere Kontrolle sorgt. Gründlich aufgewertet zeigt sich die Bremsanlage mit radial montierten Vierkolben-Festsattelzangen von Brembo und einer neuen Radialpumpe, die gemeinsam mit den schwimmenden Doppelscheiben mit 320 mm Durchmesser herausragende Verzögerungen bei glasklarem Feedback bescheren. Hinten assistiert ein Doppelkolben-Schwimmsattel mit einer 220 mm Bremsscheibe.

Aus gutem Grunde unverändert blieb der 1050-cm3-DOHC-Dreizylinder – der kernige Charakter des Triples prägt den ungeschliffenen Charme der Speed Triple in markanter Weise. Maximal stehen 132 PS Leistung bei 9250 U/min zur Verfügung, das maximale Drehmoment von 105 Nm legt der Dreizylinder bei 7550 U/min auf.

Die verbesserte Abstimmung der zweiten Triumph-Generation des Keihin- Motormanagements sorgt für schnelleres Anspringen, runderen Motorlauf und bessere Kraftstoffausnutzung. Fahrwerksseitig sorgen der charakteristische Leichtmetall-Rahmen und die hochwertigen, voll einstellbaren Federelemente für ein perfektes Fahrverhalten. Ihre unnachahmliche Optik verdankt die Speed Triple der typischen Einarmschwinge, zwei ovale hochgelegte Endschalldämpfer bilden das akustische Gegenstück zum typischen grummelnden Ansauggeräusch.

Vier Farben stehen 2008 zur Wahl: Jet Black, Fusion White, Blazing Orange und Matt Black. Die Speed Triple steht ab sofort beim Handel und wird zu einem Verkaufspreis von 11.440 Euro zzgl. 250 Euro Nebenkosten angeboten (13.490 Euro inkl. Nebenkosten und NOVA für Österreich).

Text&Bild: Triumph Deutschland

Datum der letzten Änderung: 18.2.2008

Die URL dieser Seite lautet: http://www.traumrouten.com/Content.Node/news/aktuell/neue-speed-triple.php.
Alle Artikel und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Falls Sie diese Informationen oder Teile davon verwerten wollen, setzen Sie sich bitte mit dem verantwortlichen Chefredakteur Wolfgang Decker (redaktion@traumrouten.com) in Verbindung.

Listinus Toplisten