www.traumrouten.com
 
FAQ | Impressum |  Kontakt | Sitemap

Bitte klicken Sie auf die verkleinerte Routenkarte um den Plan in voller Größe zu sehen.




Das Bummerlhaus, das Wahrzeichen von Steyr
Foto: Tourismusverband Steyr


Christkindl, Kirche
Foto: Tourismusverband Steyr


Waidhofen a.d. Ybbs, Stadtplatz
Foto: Tourismusverband Waidhofen

Entlang der Steyr und der Ybbs

Strecke: Steyr – Seitenstetten – Waidhofen/Ybbs – Gstadt – Hollenstein – Göstling – Dörfl – Altenmarkt – Hengstpass – Windischgarsten – Klaus – Grünburg – Steyr

Streckenlänge: ca. 220 Kilometer

Die Strecke führt zwar weitgehend über Bundesstraßen, aber durch eines der schönsten Gebiete Österreichs. Ausgehend von der Barockstadt Steyr geht es fast die gesamte Strecke entlang alter Flussläufe. Über den Hengstpass sind mehr als 500 Höhenmeter zu passieren.

Der Stadtplatz und der Ortsteil Christkindl sind Pflicht, wenn man von Steyr aus die Tour startet. Schon unter den Babenbergern im 11. Jahrhundert war der Ort am Zusammenfluss von Enns und Steyr ein politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Sein heutiges Aussehen verdankt der Stadtplatz einer riesigen Feuersbrunst: 1727 wurde ein Großteil der Stadt vernichtet, in der Folge wurde der Hauptplatz neu errichtet und blieb als Ensemble in dieser Form bis heute fast unverändert erhalten.

Über einen kurzen, steilen Anstieg verlässt man über die B122 das Ennstal in Richtung Osten. In Seitenstetten steht das gleichnamige Benediktinerstift aus dem 18. Jahrhundert, das eine der wertvollsten privaten Kunstsammlungen Österreichs beherbergt. Zwei Mal täglich (10 und 15 Uhr) gibt es Führungen. Von hier geht es weiter über kleine Landes- und Gemeindestraßen nach Biberbach und auf die B121 nach Waidhofen an der Ybbs.

Stadt der Türme wird sie genannt und die Türme sind (fast) alle begehbar. Von oben bietet sich auch ein herrlicher Blick auf die mittelalterliche Burg, von der noch ein Teil des Bergrieds erhalten ist. Die Geschichte lässt sich am Stadterlebnisweg im Spazieren nachvollziehen. Die Strecke verläuft von nun an auf der B31 immer entlang der Ybbs, wobei die Straße beinahe jeder Flussbiegung sklavisch folgt.

Durch Opponitz und Hollenstein an der Ybbs geht es ins Zentrum des Naturparks NÖ Eisenwurzen mit seinen waldreichen Schluchten, Urwaldresten, Wasserfällen, Felsen und Gipfeln. In Göstling am Fuße des Hochkars wendet sich die Ybbs in Richtung Norden. Die Route aber führt weiter auf der B25 südwärts, wo nach wenigen Kilometern die mautpflichtige (Sack-)Straße auf das Hochkar abzweigt. Die Hochkar-Alpenstraße führt mit einer durchschnittlichen Steigung von 12 Prozent in Serpentinen über 9 Kilometer direkt in das bekannte Skizentrum auf 1480 Metern Seehöhe.

Nach der Landesgrenze in die Steiermark geht es steil bergab und bergauf nach Gams und Dörfl in das Ennstal. Flussabwärts geht es weiter auf der B115 nach Altenmarkt bei Sankt Gallen. Unter der Bahn hindurch geht es weiter entlang des Laussabaches hinauf auf den 985 Meter hohen Hengstpass und zurück nach Oberösterreich. Am anderen Ende dieser kleinen Landesstraße ist Windischgarsten, das unter anderem mit einem der ältesten Arkadenhöfe nördlich der Alpen aufwarten kann. Eine weitere Besonderheit der Stadt ist der Psalmenweg am Kirchenplatz.

Weiter führt die Strecke auf der parallel zur Autobahn verlaufenden Bundesstraße B138 über Sankt Pankraz, wo ein Wilderermuseum Einblick in den ewigen Kampf zwischen Wilderern und Jägern gibt. In Steyrbrücke trifft man wieder auf den gleichnamigen Fluss, ehe es über Klaus (das dortige Schloss beherbergt ein internationales christliches Jugendzentrum) und Frauenstein/Kienberg auf die B140 geht. Von Grünburg aus ließe sich in einem einstündigen Fußweg noch der Rinnerberger Wasserfall erkunden, ehe es unterhalb der Wallfahrtskirche Christkindl entlang der Steyr-Auen zurück in die Stadt Steyr geht.

Links zur Route

http://www.tourism-steyr.at
http://www.waidhofen.at

http://www.stift-seitenstetten.at

Der Große Alpen Straßen Führer Der Denzel - 22. Ausgabe - topaktuell und erweitert.
Das international bewährte Standardwerk für sportlich-touristisch eingestellte Auto- und Zweiradfahrer! Unter der Vielzahl anfahrbarer Hochpunkte innerhalb des weiten Alpenbogens von Wien bis Marseille wurde eine Auswahl der 650 interessantesten Hochstraßen und Ziele getroffen. Alle landschaftlich besonders reizvollen Touristenstraßen wurden ebenso berücksichtigt wie die letzten "wilden Pässe", ehem. Militärsträßchen und sonstigen kuriosen Fahrwege im Gebirge.
Verlag Denzel, Innsbruck

Shell-Generalkarte Blatt 1 Die Shell Urlaubskarte Österreich, Bl.1 : Vorarlberg, Tirol, Südtirol

Maßstab 1:200.000.
GPS-geeignet 
ADAC-Verlag

Shell-Generalkarte Blatt 3 Die Shell Urlaubskarte Österreich, Bl.3 : Kärnten, Salzburg, Südliches Burgenland; Kärnten

Maßstab 1:200.000.
GPS-geeignet
ADAC-Verlag

Shell-Generalkarte Blatt 2 Die Shell Urlaubskarte Österreich, Bl.2 : Niederösterreich, Wien, Oberösterreich, Nördliches Burgenland

Maßstab 1:200.000.
GPS-geeignet
ADAC-Verlag

Datum der letzten Änderung: 26.3.2006

Die URL dieser Seite lautet: http://www.traumrouten.com/Content.Node/routen/oesterreich/steyr-ybbs.php.
Alle Artikel und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Falls Sie diese Informationen oder Teile davon verwerten wollen, setzen Sie sich bitte mit dem verantwortlichen Chefredakteur Wolfgang Decker (redaktion@traumrouten.com) in Verbindung.

Listinus Toplisten